Schülerin des IKG ist Preisträgerin des 24. Landeswettbewerbs für Deutsche Sprache und Literatur

„Wir geben täglich eine riesige Menge an Worten von uns. Wir reden mit anderen, manchmal auch mit uns selbst, und teilweise achten wir gar nicht genau darauf, was wir sagen oder reden, bevor wir denken, und bereuen es später. So selbstverständlich ist es für uns, durch Worte zu kommunizieren. Wir reden einfach. Es ist so grundlegend, dass es im Alltag kein langes Überlegen erfordert. Oder etwa doch? Weiterlesen