Sozialpraktikum

Das Sozialpraktikum am IKG

Gemäß unserem Leitbild versteht sich das Immanuel-Kant-Gymnasium als eine Schule, in der alle am Schulleben Beteiligten auf der Grundlage gegenseitiger Wertschätzung respektvoll miteinander umgehen.

Wir wollen die Persönlichkeit stärken, Gemeinschaft leben und Verantwortungsbewusstsein wecken. Toleranz, Fairness und Gerechtigkeit prägen unser soziales Miteinander am IKG.

Das 5-tägige Sozialpraktikum, welches am IKG ab dem Schuljahr 2014/15 in den 9. Klassen eingeführt wurde, kann in vielseitiger Weise helfen, diese Ziele zu erreichen:

  • Es unterstützt die Persönlichkeitsentwicklung, indem die Schülerinnen und Schüler soziale Werte kennen lernen und die eigenen Stärken und Schwächen reflektieren.
  • Die Schülerinnen und Schüler leben Gemeinschaft, indem sie den rücksichtsvollen und hilfsbereiten Umgang mit ihren Mitmenschen praktizieren.
  • Das Sozialpraktikum fördert die Toleranz im Umgang mit Menschen und Gruppen, die anders sind als „wir“. Dabei entwickeln Schülerinnen und Schüler Haltungen wie Solidarität, Kooperation und Engagement für Menschen, die auf die Hilfe von anderen angewiesen sind. Durch den Umgang mit jungen, alten, kranken und behinderten Menschen erfahren sie, was gelebte Nächstenliebe positiv bewirken kann und wie wichtig es für die eigene Entwicklung ist, Einsatz zu zeigen und Verantwortung zu übernehmen.

Wir wünschen unseren 9.-Klässlern bei ihrem Einsatz in sozialen Einrichtungen in der näheren Umgebung (Alten- und Pflegeheime, Behindertenwerkstätten, Krankenhäuser, Kindertagesstätten, ambulante Pflegedienste, Jugendfarmen, Tafeln) viele positive Erfahrungen.

Hier finden Sie wichtige Unterlagen