Eltern

Wie können sich Eltern am Schulleben beteiligen?

Alle Eltern haben vielfältige Möglichkeiten das Schulleben mitzugestalten, so wie es ihren Interessen und Neigungen entspricht und sie zeitlich verfügbar sind.

Klassenpflegschaft

Die Eltern einer Klasse bilden die Klassenpflegschaft. Sie wählen auf dem ersten Elternabend, der Klassenpflegschaftssitzung, aus ihrer Mitte einen Elternvertreter und seinen Stellvertreter. Beide kümmern sich um die Belange der Klasse und vertreten diese im Elternbeirat. Der Elternverteter ist zugleich Vorsitzender der Klassenpflegschaft, er beruft Elternabende gemeinsam mit dem Klassenlehrer ein, ist Ansprechpartner für Wünsche und Anregungen aus der Elternschaft und vertritt die Eltern gegenüber der Schulleitung. Stellvertreter des Pflegschaftsvorsitzenden ist der Klassenlehrer.

Die Eltern einer Klasse können der Klassenkonferenz (Lehrer der Klasse) Vorschläge zur Beratung und Beschlussfassung machen. Der Klassenelternvertreter und sein Stellvertreter können an der Beratung dieser Vorschläge in der Klassenkonferenz mitzuwirken.

Elternbeirat

Im Elternbeirat kümmern sich die beiden Klassen-Elternvertreter um die Belange der Klasse. Der Elternbeirat wählt wiederum aus dem Kreise der Elternvertreter einen Vorsitzenden mit Stellvertretung und Eltern für bestimmte Aufgaben in den erweiterten Vorstand. Wesentliche Aufgabe der Elternbeiratsvorsitzenden ist es, die Elterninteressen gegenüber der Schulleitung und im Gesamtelternbeirat gegenüber dem Schulträger zur Geltung zu bringen.

Die Rolle der Elternvertreter und Eltern ist in den neuen Bildungsplänen gestärkt worden: Der Elternbeirat ist zu Fragen des Schulprofils, des Schulcurriculums und der Stundentafel zu hören. In der Schulkonferenz entscheiden am IKG die vier gewählten Elternvertreter gemeinsam mit vier  Lehrkräften, vier  Schülervertretern und dem Schulleiter über schulrelevante Themen. Die Elterngruppe kann auch der Gesamtlehrerkonferenz zu verschiedenen Angelegenheiten Vorschläge zur Beratung und Beschlussfassung vorlegen. Sie hat das Recht, an der Beratung dieser Vorschläge in der Gesamtlehrerkonferenz mitzuwirken.

Außerhalb des Elternbeirats haben alle Eltern die Möglichkeit, über ihre Vertreter Anregungen vorzubringen und Wünsche zu äußern sowie sich in speziellen Projekten und Arbeitskreisen einzubringen. Ein konkretes Beispiel für die Mitwirkung von Eltern findet sich im schuleigenen Leitbild sowie in der Erziehungspartnerschaft. Vor allem die Kocheltern und der Förderverein sind auf das besondere Engagement der Eltern angewiesen, und im Rahmen der Elternkompetenz vermitteln Eltern ihre beruflichen Fähigkeiten und Erfahrungen an Schüler. Auch bei außerschulischen Veranstaltungen und Aktivitäten ist ihre Mitwirkung von entscheidender Bedeutung, sei als Begleitung bei Klassenfahrten/-ausflügen oder als Hilfe bei Klassen- und Schulfesten.
Für alle Eltern werden regelmäßig verschiedenen Informationsveranstaltungen und Vorträge von der Schule angeboten, die vor allem als Entscheidungshilfe vor der Wahl von Fremdsprachen, Profilen oder Kursen in der Oberstufe dienen.

Information über den Schulalltag

Mehrmals im Schuljahr erscheint eine Schulinformation für alle Eltern mit Terminen, aktuellen Berichten und Informationen. Darüber hinaus dient diese Homepage der Information der Eltern über aktuelle Ereignisse im Schulleben.

Regelmäßig durchgeführte Veranstaltungen:

  • Erster Elternabend der Klassen 5 am 1. Schultag
  • Erster Elternabend aller Klassen im Oktober
  • Zweiter Elternabend aller Klassen im März oder April
  • Elternsprechtag für Klassen 5-8 im Februar
  • Information zur Wahl der 2. Fremdsprache für Eltern der Klasse 5
  • Information zur Wahl des naturwissenschaftlichen und sprachlichen Profils für Eltern der Klasse 7
  • Information zum Sozialpraktikum
  • Information für BOGY
  • Information zum Kurssystem für Eltern der Klasse11 (Klasse 10 im G8)
  • Tag der offenen Tür zum Kennenlernen des IKG für Eltern von Grundschülern
    der Klasse 4
  • Informationsabende zum Schüleraustausch mit den Partnerstädten Manosque (Frankreich), Voghera (Italien), York (USA) und Poltawa (Ukraine).

Kategorie-Archiv:

Der Festakt – 40 Jahre IKG

Am vergangenen Freitagabend, dem 20.11.15, fand der Festakt zum vierzigjährigen Jubiläum des IKGs statt. Die Big Band eröffnete groovend unter Leitung von Herrn Lauer den Abend. Im Anschluss begrüßten Schulleiter Burkard Miller und der (Schul-) Bürgermeister der Stadt Leinfelden-Echterdingen, Herr Dr. Carl-Gustav Kalbfell, die Gäste.

Herr Miller gab einen kurzen Ausblick über das nachfolgende Programm und dankte herzlich allen Mitwirkenden und den Helfern, die ihn während der Vorbereitung des Festes tatkräftig unterstützt hatten. Weiterlesen

Umbau der Mensa und Optimierung der Essensausgabe

Die schon länger geplante Veränderung des Mensabereichs wird zum Ende dieses Schuljahres 2014/2015 in Angriff genommen. Die Umbaumaßnahmen werden am 20.7.2014 beginnen und planmäßig gegen Ende August abgeschlossen sein. Für die Mensatage in diesem Schuljahr bedeutet dies, dass am Donnerstag 16.7.2015 zum letzten Mal gekocht wird, vorbehaltlich der jeweils aktuellen Situation, bedingt durch Notenkonferenzen. Weiterlesen

Die Mensa bittet um Unterstützung

Wir brauchen dringend Hilfe. Es kommt auch während des Schuljahres immer wieder zu Fluktuationen im Personalbestand unserer Koch-Teams. Wenn sich eine Rückkehr in den Beruf bietet, muss oft schnell eine Entscheidung getroffen werden. Und diese persönlichen Entscheidungen treffen uns natürlich auch.

Wir haben Bedarf an allen Tagen der Woche und sind um jede Unterstützung dankbar. Weiterlesen

Wahl der neuen Elternbeirats-Vorsitzenden

Verabschiedung und Dank

Im Rahmen der Elternbeiratssitzung am 3.11.14 wurde der „Stab“ des Elternbeirats-Vorsitzes an ein neu gewähltes Team übergeben: Susanne Wanders (Vorsitzende), Susanne Feldhege und Harald Feuchter (Stv. Vorsitzende) übernehmen die verantwortungsvolle Aufgabe von Dr. Dorothee Lohr und Ruth Montnacher. Weiterlesen