Die 6b radelt gemeinsam bis nach Kiel

In den vergangenen Wochen hat die 6b des IKGs im Zuge ihrer Teilnahme an der Aktion „FahrRad“ fleißig Kilometer gesammelt. Bei der Aktion geht es darum als Klasse einmal um ganz Deutschland zu radeln und die Schülerinnen und Schüler so zum Radfahren zu motivieren und dafür zu sensibilisieren, wie viel CO2 eingespart werden kann, wenn sie sich auf ihr Fahrrad schwingen, anstatt den elterlichen Fahrdienst in Anspruch zu nehmen.

Die Schülerinnen und Schüler haben über die vergangenen Wochen fleißig Kilometer gesammelt und diese dokumentiert. Gemeinsam hat die 6b so in nur fünf Wochen bereits knapp 5000 Kilometer mit ihren Fahrrädern zurückgelegt und sind auf der virtuellen Deutschlandrundreise nach zusätzlichen Abstechern nach Paris, Brüssel, London und Amsterdam kurz davor ihr nächstes Etappenziel Kiel zu erreichen. Mit dieser tollen Leistung belegt die Klasse momentan den 8.Platz aller 167 teilnehmenden Gruppen und ist hoch motiviert ihre Deutschlandrundfahrt mit allen Extratouren in den nächsten Wochen gemeinsam erfolgreich zu beenden und wieder an ihrem Ausgangspunkt in Augsburg anzukommen.

Ht

Kunst schaffen im digitalen Fernunterricht

Kann Kunst über den PC gelehrt werden? Können Kinder auch zu Hause Kunst schaffen? Wie klappt es mit den Materialien? Wie fördert man die Motivation der SchülerInnen? Und werden die Eltern zu stark in die Erschaffung der Kunstwerke mit einbezogen?

All diese Fragen gingen unserer Fachschaft Kunst (Frau Gienger, Herr Lucas und Frau Giesen) durch den Kopf, als im Dezember absehbar wurde, dass es eventuell über die Weihnachtsferien hinaus eine längere Zeit des Distanzunterrichts geben würde. Kann das Fach Kunst auch über viele Wochen online sinnvoll unterrichtet werden? Weiterlesen

Zukunftsorientiert: 3. Business@School Schulentscheid am IKG

Am Freitag, den 07. Mai 2021 ist es wieder soweit: Auch in diesem Jahr steht der krönende Abschluss des Seminarkurses business@school, der eine Initiative der Boston Consulting Group darstellt, bevor. Die drei Schülerteams des IKG präsentieren ihre im Zuge des Seminarkurses entwickelten Geschäftsideen. Ziel des wirtschaftsorientierten Seminarkurses ist es jedes Jahr, dass die Schülerteams mithilfe ihres im Kurs erlernten Fachwissens eine eigene Geschäftsidee entwickeln, die sie mithilfe eines Businessplans präsentieren. Weiterlesen

Osterüberraschung für das Kollegium: Die neuen Lehrer- iPads sind da

Bereits vor den Osterferien gab es für die Lehrerinnen und Lehrer des IKG eine tolle Osterüberraschung. Nachdem schon die naturwissenschaftlichen Lehrerinnen und Lehrer im letzten Jahr mit iPads ausgestattet wurden, bekamen nun auch alle anderen Kolleginnen und Kollegen das Tablet überreicht. Ein großer Dank geht dabei an die Stadt Leinfelden-Echterdingen für die schnelle und unbürokratische Umsetzung, ohne die die Anschaffung der vielen Geräte nicht möglich gewesen wäre. Weiterlesen

Testungen am IKG – Wir sagen DANKE!

Die Schulgemeinschaft des IKG bedankt sich herzlich beim Team von Dr. Hörnlein und dem Team von Dr. Wertenauer für die Testungen der Schülerinnen und Schüler und des Lehrerkollegiums. Ein großer Dank geht auch an Herrn Bürgermeister Dr. Kalbfell sowie Herrn Kern, Amtsleiter des Amtes Jugend, Schulen und Vereine der Stadt Leinfelden-Echterdingen für die gute Organisation und Kooperation. Weiterlesen

„Zukunftsorientiert“: Digitaler Tag der Beruflichen Orientierung am IKG

In der Diskussion um Präsenz- und Online-Unterricht steht aktuell vor allem der Fachunterricht im Fokus. Fast alle außerunterrichtlichen Aktivitäten, die Schule eigentlich ausmachen sind durch die Corona-Lage auf Eis gelegt. Doch vor allem für die Abschlussjahrgänge ist die Frage, was nach der Schule kommen wird, drängend und essentiell. Daher hat sich das IKG dazu entschlossen, den Tag der Beruflichen Orientierung, der normalerweise für die Stufen 8-12 und mit Unterstützung vieler inner- und außerschulischer Beteiligten angeboten wird, in diesem Jahr wenigstens für die Stufen 10-12 und komplett digital zu organisieren. Weiterlesen

Balladen – vielseitig und wandlungsfähig

„So ist fast jede Ballade ein Theaterstück im Kleinen, mit Konflikten, Niederlagen, Siegen und Hoffnungen mit Trauer und Freude …“ (Heinrich Pleticha)

In einer Ballade werden innere Konflikte, ethische Fragen im Sozialen und Politischen ebenso transportiert wie Auseinandersetzungen um Gerechtigkeit, oder um den technischen Fortschritt in seiner jeweiligen Zeit. Viele Balladen sind, obwohl aus ihrer sozialhistorischen Zeit vermittelt, zeitlos. Im Unterricht haben wir verschiedene Balladen kennengelernt, sie wirkungsvoll vorgetragen oder auch in eine Reportage umgeschrieben. Zusätzlich konnte man eine Ballade als szenisches Spiel und als Hörspiel gestalten. Diese beiden Videos sind von Schülern der Klasse 7a und zeigen, dass der Umgang mit Literatur nicht nur den eigenen Horizont erweitert, sondern auch Spaß macht!

 

Der Schulentscheid Phase II

Am Freitag, 26.02.2021, fand der zweite Schulentscheid des Seminarkurses „business@school“ statt. In der zweiten Phase beschäftigten sich die drei Teams Corona-bedingt nicht, wie geplant mit einem Kleinunternehmen aus der Umgebung, sondern mit einem Großunternehmen mit Sitz in Baden-Württemberg. Team 1 entschied sich für das Unternehmen Stihl, Team 2 für die Würth Group und Team 3 für Ravensburger. Weiterlesen