Balladen – vielseitig und wandlungsfähig

„So ist fast jede Ballade ein Theaterstück im Kleinen, mit Konflikten, Niederlagen, Siegen und Hoffnungen mit Trauer und Freude …“ (Heinrich Pleticha)

In einer Ballade werden innere Konflikte, ethische Fragen im Sozialen und Politischen ebenso transportiert wie Auseinandersetzungen um Gerechtigkeit, oder um den technischen Fortschritt in seiner jeweiligen Zeit. Viele Balladen sind, obwohl aus ihrer sozialhistorischen Zeit vermittelt, zeitlos. Im Unterricht haben wir verschiedene Balladen kennengelernt, sie wirkungsvoll vorgetragen oder auch in eine Reportage umgeschrieben. Zusätzlich konnte man eine Ballade als szenisches Spiel und als Hörspiel gestalten. Diese beiden Videos sind von Schülern der Klasse 7a und zeigen, dass der Umgang mit Literatur nicht nur den eigenen Horizont erweitert, sondern auch Spaß macht!