Kategorie-Archiv: Oberstufe

Erfolgreiche Teilnahme beim Tag der Kombinatorik

Am 09.02.2021 startete der diesjährige 8. Tag der Kombinatorik mit dem Thema „Back to the roots – ich bin von Kopf bis Fuß auf Kombinationen eingestellt“. Da coronabedingt die Veranstaltungen online stattfinden mussten, gab es diesmal mit über 150 Teilnehmern wesentlich mehr als in den Vorjahren.

Zunächst hörten alle Teilnehmer einen spannenden Vortrag zur Kombinatorik, bei der es darum geht, herauszufinden, wie viele Möglichkeiten eine Situation bietet (z.B. auf wie viele verschiedene Weisen ein Auto mit Veränderung der Farbe, etc. zusammengestellt werden kann).

Um 15 Uhr war es schließlich soweit: Passende Aufgaben wurden auf Moodle hochgestellt und alle hatten 90 Minuten Zeit, um so viele davon wie möglich erfolgreich zu lösen. Über die Faschingsferien wurden diese dann korrigiert. Nach den Ferien fand dann die mit Spannung erwartete Siegerehrung statt. Das IKG war mit allen Teilnehmern unter den ersten 20% der Schüler. Ein wirklich großartiger Erfolg, auf den wir stolz sein können!

Thorsten und Dominik (K1)

Seminarkurs business@school: Der Schulentscheid Phase I

Am Freitag, den 20.11.20, fand am Immanuel-Kant- Gymnasium der erste Schulentscheid des Seminarkurses „business@school“ statt. In diesem Schulentscheid der Phase I hatten sich die drei Teams des IKGs jeweils mit einem Großunternehmen beschäftigt und dieses analysiert. Team 1 hatte sich mit dem Ticketanbieter Eventim auseinandergesetzt, Team 2 mit dem Lieferdienst Delivery Hero und Team 3 mit dem Sportartikelhersteller Adidas. Jedes Team besteht aus vier bzw. fünf Schülerinnen und Schülern, die sich gemeinsam mit zwei Betreuern in den vergangenen Wochen vorbereitet haben. Weiterlesen

Spannender Vortrag zum Thema Projektmanagement im Seminarkurs Business@School

Schülerbeispiel: „Spaghetti-Turm“

Am Freitag, den 16. Oktober 2020 besuchte uns Herr Ebert von der Firma Honeywell in unserem Seminarkurs Business@School und führte einen kurzen Workshop zum Thema Projektmanagement durch.

Wir starteten mit einem kleinen Wettbewerb, bei dem jedes unserer drei Teams aus 20 Spaghetti, Klebeband und Schnur einen möglichst hohen Turm bauen mussten. Nach Ablauf der festgelegten 18 Minuten musste der Turm für mindestens 1 Minute stehen bleiben und durfte trotz des Marshmallows, das man an der höchsten Stelle des Turms befestigt hatte, nicht umfallen. Weiterlesen

Die bewegende Fahrt ins KZ Dachau

Nach einer dreistündigen Busfahrt kamen wir am 14.10.2020 in der KZ-Gedenkstätte in Dachau an. Es erwartete uns kaltes und regnerisches Wetter, durch welches man sich das Leid der Gefangenen damals noch besser vor Augen führen konnte, da wir trotz unserer warmen Kleidung froren. Man konnte nur vermuten, wie es den Menschen früher ergangen sein muss. Nachdem wir uns aufgrund der Corona-Vorschriften in kleinen Gruppen aufteilten, begannen die Führungen durch die Gedenkstätte. Weiterlesen

Virtuelle Berufsberatung für Abiturienten am 8. Juli 2020

Auch die Berufs- und Studienberatung muss in der Corona-Phase auf digitale Formate umsteigen. In bewegten Zeiten stehen möglicherweise auch schon vermeintlich sichere Zukunftspläne wieder auf dem Prüfstand. Daher veranstaltet die Berufsberatung der Agentur für Arbeit in Leinfelden-Echterdingen in Kooperation mit der Redaktion der Zeitschrift „abi“ und den Gymnasien in Filderstadt und Leinfelden-Echterdingen erstmals einen regionalen Abi-Chat: Weiterlesen

ABITUR 2020 am IKG

Das Durchhaltevermögen des diesjährigen Jahrgangs  wird auf eine harte Probe gestellt. Kommen doch zum ohnehin normalen  Prüfungsstress weitere erschwerende Faktoren wie Terminverschiebungen, fehlende Lerngruppen, Abstands- und Hygienevorgaben und vieles mehr hinzu. Weiterlesen

Im IKG bleibt man nicht an der Oberfläche! Rettet die Bienen – Volksbegehren Artenschutz

So hieß das Thema, das uns Herr Alber gab.

Die Aufgabe? Eine umfassende Stellwand zum Thema gestalten, die einem sowohl das Volksbegehren als Prozess erklärt als auch die Ziele und Pro- wie Kontraseite des Volksbegehrens aufzeigt. Nicht ganz einfach – also durften wir uns in Gruppen aus vier bis sechs SchülerInnen zusammentun. Die Stellwände wurden sehr unterschiedlich gestaltet: Von bunt bis grau und von chaotisch bis strukturiert war von allem etwas dabei. Wer von euch bis hierher gekommen ist, der darf sich nun freuen, denn jetzt wird es interessant. Weiterlesen